zum Inhalt springen

Aktuelle Workshops


16.07.2019

Überzeugen in der Disputation - Vorbereitung für die Zielgerade

Dozent: Dr. Jan Stamm

Mo., 15.07., und Di., 16.07.2019, jeweils 09:00-17:00 Uhr

HF Modulbau, Seminarraum S221, Weyertal 119a, 50931 Köln

Endlich geschafft! Die Doktorarbeit ist eingereicht, nun gilt es abschließend noch, die Disputation zu meistern. Der Workshop „Überzeugen in der Disputation“ unterstützt Sie bei der Vorbereitung auf diese spezielle Prüfungssituation. Der Workshop vergegenwärtigt den besonderen Status der Disputation und trainiert Ihre Präsentations- und Diskussionsfähigkeiten. Antwortstrategien auf typische Fragen, die die Kommission häufig im Diskussionsteil stellt, werden praktisch eingeübt. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen über den formalen Ablauf der Disputation. Ein betreuender Professor der juristischen Fakultät wird anwesend sein und Fragen beantworten.

Der Workshop richtet sich vor allem an Doktorandinnen und Doktoranden, die ihre Dissertationsschrift bald einreichen oder bereits eingereicht haben.

Die Vergabe der Plätze erfolgt nach dem Prioritätsgrundsatz. Zur Anmeldung verwenden Sie bitte dieses Formular.


16.08.2019

Schneller lesen und mehr erinnern

Dozentin: Claudia von Schultzendorff

Freitag, 16.08.2019, 09.00-17.00 Uhr

Raum: Mediathek, ZMMK-Forschungsgebäude, Robert-Koch-Str. 21

Ein zentrales Problem bei der Anfertigung einer rechtswissenschaftlichen Dissertation und im juristischen Berufsalltag besteht in der  Bewältigung des häufig immens umfangreichen Lesestoffs. Um dabei einen guten Überblick zu gewinnen und gleichzeitig die wesentlichen Inhalte zu verinnerlichen, wird im Workshop der gesamte Leseprozess dargestellt und analysiert. Dazu werden verschiedene Lesestile vorgestellt und die damit verbundenen Lesegewohnheiten besprochen.Des Weiteren werden Techniken vermittelt, mit denen die Gewinnung eines Überblickes beim Lesen beschleunigt und die individuelle Merkfähigkeit gesteigert werden können. In anschließenden Übungen wird das Erlernte praktisch angewandt. Zu dem Workshop sollen kurze Beispiele der genutzten Arbeitsliteratur aber auch solche des alltäglichen Lesestoffes (Bücher, kopierte Buchseiten, kurze Texte, etc.) mitgebracht werden.

Die Anmeldung erfolgt über dieses Formular.


02.09.2019

Literaturverwaltungsprogramm EndNote-Schulung, in ZA mit RRZK

Dozentin: M.Sc. Julia Seidel, RRZK;
Montag, 02.09.,
& Dienstag, 03.09.2019, jeweils 10:00-12:30 Uhr;
Kursraum 4, RRZK-Gebäude, Weyertal 121, 50931 Köln

EndNote (® Thomson Reuters) ist ein renommiertes Bibliographieprogramm. Es dient zur Verwaltung von Literaturstellen (und damit in erheblichem Maße auch der Übersicht) und ermöglicht auf einfache Weise die Erstellung von formatierten Referenzlisten und Fußnoten in wissenschaftlichen Arbeiten (z.B. in Referaten, Bachelor-, Diplom- oder Doktorarbeiten, Publikationen). EndNote ermöglicht direkte Recherchen in verschiedenen online-Datenbanken sowie den einfachen Import von Bibliographiedaten aus diversen externen Quellen bzw. Datenbanken.

02.09.2019 – Kurs für Einsteiger: Orientierung auf der Benutzeroberfläche; Anlegen von Referenzen (manuell oder durch Import aus Datenbanken und Katalogen); Anlegen und Verwalten von Gruppen; Import von PDF-Dateien; Benutzung der Volltextsuche

03.09.2019 – Kurs für Fortgeschrittene: Nutzung von EndNote in Verbindung mit Microsoft Word; Erstellen und Bearbeiten eigener, juristisch geeigneter Zitierstile (Formatierung von Zitaten, Fußnoten, Literaturverzeichnis)

Wenn Sie teilnehmen möchten, senden Sie uns gerne eine ausgefüllte Anmeldung zu. Das Anmeldeformular finden Sie  hier.