zum Inhalt springen

Doktorandennetzwerk IPR

Das IPR-Doktorandennetzwerk richtet sich vor allem an Doktoranden, die sich mit internationalem Privatrecht und ausländischem Recht befassen. Natürlich sind aber auch Doktoranden anderer Fachrichtungen, die sich im Rahmen ihrer Dissertation mit kollisionsrechtlichen Fragen beschäftigen, herzlich eingeladen!


Wir treffen uns in regelmäßigen Abständen (ca. alle 6-8 Wochen), meistens an einem Mittwoch um 18.30 Uhr, in den Räumlichkeiten der Uni (Rechtshaus).


Dabei bieten die Treffen die Möglichkeit sich sowohl über Promotionsprojekte als auch über aktuelle Themen des IPR oder Veranstaltungen in diesem Bereich auszutauschen. Hauptsächlich besprechen wir aktuelle Fragen bzw. Probleme, auf die jeder bei seiner Doktorarbeit stößt, d.h. allgemeine Fragen des Aufbaus, der Gliederung oder auch Literaturrecherche (gerade für ausländische Literatur kann diese sich komplizierter gestalten). Insbesondere bei konkreten Problemen oder Fragestellungen, bei denen man sich nicht sicher ist oder gerade verzweifelt, hilft oft der Austausch mit anderen Doktoranden, die ebenfalls im IPR-Bereich promovieren. Auch können Kurzvorträge, z.B. zur Vorbereitung der Disputation, in dieser Runde gehalten und geübt werden.


Bei Fragen oder Interesse wenden Sie sich gerne an Christine Schmitz (christine.schmitz(at)uni-koeln.de).